Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Jerstrup Herrenhaus

Gut Jerstrup liegt wunderschön an Wald, See und dem langen Bach Kragelund Møllebæk, und das hübsche Fachwerkhaus ist allein wegen der Aussicht einen kleinen Umweg wert.

Jerstrup ist ein schöner kleiner Fachwerkhof mit Wassergraben und einer mittelalterlichen Granitbrücke über den Wassergraben. Jerstrup wird erstmals 1328 unter dem Namen Jærpælstorp erwähnt. Im 16. Jahrhundert gehörte das Gut Jørgen Henningsen Qvitzow, der auch das nordfünische Gut Rugård als Hypothek für die Krone besaß. Seine Familie besaß das Herrenhaus bis 1647, und der Ort hatte viele wechselnde Besitzer, bis Constance Frederikke Henriette Bernstorff vom Gut Gyldensteen das Herrenhaus kaufte und es in die Grafschaft Gyldensteen eingliederte. Gyldensteen besitzt immer noch die Zuchtfarm und die meisten Felder.

Das Herrenhaus selbst gehört heute zum Schloss Harridslevgaard.

Das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1719 und ist ein dreilängiger Fachwerkbau. 1944 und erneut 1952-53 wurde das Gebäude einer umfassenden Renovierung durch den Architekten H. G. Skovgaard unterzogen. Auch das Gebäude wurde 2007-09 gründlich restauriert.

Heute verfügt das Herrenhaus über Tagungs- und Veranstaltungsräume sowie Übernachtungsmöglichkeiten. Es gibt 18 Doppelzimmer und 5 große Wohnzimmer.

Jerstrup Herregård ist von der Straße aus zu sehen.

Wir sehen uns hier:

Kontakt VisitNordfyn

Infos

    VisitNordfyn © 2022
    Deutsch